iPhone in Zukunft nicht mehr nur bei der Telekom erhältlich?

DSL Newsmeldung zu T-Mobile_iPhone

Share on twitter auf facebook teilen

iPhone in Zukunft nicht mehr nur bei der Telekom erhältlich?

T-Mobile_iPhone

Meldung vom 23.06.2010


Gerüchten zufolge könnte Apples Kulthandy iPhone in Zukunft nicht mehr nur exklusiv über die Telekom vertrieben werden. Falls Apple die jetzige Situation verändert und weitere Vertriebspartner mit ins Boot holt, könnte sich das positiv auf die iPhone-Preise auswirken.

 

Zur Zeit exklusiv bei der Telekom

Wer sich zur Zeit in Deutschland für eines der neuen iPhones 4 interessiert, der hat im Grunde genommen zur Zeit zwei Möglichkeiten: Den Kauf des Gerätes in Verbindung mit einem Telekom-Laufzeitvertrag, oder den Erwerb des Telefons ohne Vertrag über einen auf Import-iPhones spezialisierten Händlers (wie beispielsweise 3GStore). Alleiniger offizieller Vertriebspartner ist nun einmal hierzulande die Telekom.

 

Andere Vertriebslösungen im Ausland

In allen anderen Ländern (außer Deutschland, den USA und Japan) ist das Gerät längst nicht mehr nur über einen Exklusivvertriebspartner erhältlich. Und es kann wohl davon ausgegangen werden, dass Apple auch in Deutschland den Verkauf des iPhones über kurz oder lang freigeben oder zumindest über mehrere Vertriebspartner laufen lassen wird.

 

Der iPad-Vertrieb als Beispiel?

Dass der Vertrieb über mehrere Vertriebspartner funktionieren kann, zeigen nicht nur die Beispiele aus dem Ausland, sondern auch der angelaufene Vertrieb des iPad in Deutschland. Hier konnten die stolzen Neubesitzer von vorneherein aus einer breiten Palette von iPad-Datentarifen wählen. Wahrscheinlich wird Apple seine Erfahrungen aus dem iPad-Geschäft abwarten und dann auch bezüglich des iPhone eine Entscheidung über seine zukünftige Vermarktungsstrategie fällen.

 

SIM-Lock oder kein SIM-Lock?

Selbst wenn das iPhone über mehr als einen Vertriebspartner erhältlich wäre, würde das noch nicht automatisch bedeuten, dass man nicht doch an einen Mobilfunkanbieter gebunden wäre. Denn genau wie die Telekom könnten auch andere Anbieter das Gerät mit einem SIM-Lock versehen. Auch hier fährt Apple zur Zeit in verschiedenen Ländern unterschiedliche Strategien. In manchen Ländern, wie zum Beispiel Österreich, ist das Gerät mit Laufzeitverträgen verschiedener Anbieter erhältlich - allerdings mit einem SIM-Lock versehen. In anderen Ländern - Frankreich beispielsweise - können Kunden das iPhone mit beinahe beliebigen SIM-Karten bestücken. Welchen Weg Apple in Deutschland zu gehen gedenkt, kann zur Zeit nur spekuliert werden.

 

Konkurrenz belebt das Geschäft

In welcher Form auch immer das iPhone in Zukunft in Deutschland von Apple vertrieben wird: Fast jede Form von Konkurrenz belebt das Geschäft und drückt die Preise. Denn auch wenn sich die Telekom-Preisgestaltung zur Zeit in einem durchaus akzeptablen Rahmen bewegt - freuen würden wir uns schon über ein günstigeres iPhone-Vergnügen.


Links zum Anbieter:



T-Mobile_iPhone DSL Angebote und weitere Infos

Aktuelle Bewertungen und Meinungen zu T-Mobile_iPhone



Weitere DSL News von T-Mobile_iPhone

Wie bewerten Sie diese Seite?

iPhone in Zukunft nicht mehr nur bei der Telekom erhältlich? - DSL-News von DSLTARIFE.comSeiten-Wertung:
2.2/5 (627 Stimmen)

RSS Feed Follow dsltarifecom on Twitter Fan von DSLTarife.com werden! DSL News


DSL Aktionen im Juli




Rechtliche Hinweise


CHECK24.net Partnerprogramm

Wir nehmen am CHECK24.net Partnerprogramm teil. Auf unseren Seiten werden iFrame-Buchungsmasken und andere Werbemittel eingebunden, an denen wir über Transaktionen, zum Beispiel durch Leads und Sales, eine Werbekostenerstattung erhalten können.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch CHECK24.net erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von CHECK24.net.